RUBBER SOLES

Director: Christine Turner
Narrative, Color, 10 min.
U.S.A. 2005
English

Francis Hayes III, is a shy 11-year old from Harlem whose greatest love in life is collecting used soul records. The second love of his life is a 13-year-old neighborhood basketball star named Regina. But unlike the rest of the kids on the block, Francis is a wreck when it comes to dribbling a basketball. While he dreams of playing on the court, on Regina's team of course, he never works up the nerve to join the game. Instead he slinks home where he morphs into a crooning James Brown wannabe, capable of imitating the Godfather of Soul's slick footwork. One day Francis overhears two kids on the court, Tré and Little Man, jabbering about Regina's basketball sneakers, Nike Air Jordans - the ultimate in style and athleticism, not to mention expense. Francis takes one look at his yellowing pair of sneakers and an idea pops into his head. After sifting through his plastic piggy bank filled with his life earnings, Francis falls short of the price tag on the sneakers. Resolutely, he gathers his entire collection of records into a single milk crate, including his most beloved James Brown, and heads for the local second-hand record shop. The next day, with sparkling Air Jordan's on his feet, Francis is ready to play ball. He pulls up the tongues of his new shoes and for the first time ever steps onto the court. But there is one thing Francis has forgotten: he still can't play ball.

Francis Hayes III. ist ein schüchterner Elfjähriger aus Harlem, dessen größte Liebe in seinem Leben dem Sammeln gebrauchter Soulplatten gehört. Die zweite Liebe in seinem Leben ist ein 13jähriger Basketballstar aus der Nachbarschaft mit Namen Regina. Aber anders als die anderen Kinder aus der Nachbarschaft ist Francis ein Versager, wenn es darum geht, einen Basketball zu dribbeln. Während er davon träumt, auf dem Platz zu spielen, in Reginas Team natürlich, wagt er es nie, am Spiel teilzunehmen. Stattdessen schleicht er nach Hause, wo er sich in einen singenden Möchtegern-James Brown verwandelt mit der Fähigkeit, die raffinierte Beinarbeit des Godfather of Soul zu imitieren. Eines Tages bekommt Francis mit, wie zwei Kids, Tré und Little Man, auf dem Spielplatz über Reginas Basketballschuhe tuscheln, Nike Air Jordans - die Ultimativen in Stil und Athletik, nicht zu vergessen im Preis. Francis schaut auf sein vergilbendes Paar Sportschuhe und eine Idee schießt im durch den Kopf. Nachdem er sein Erspartes aus seinem Plastiksparschwein zusammengezählt hat, merkt er, dass es für den Preis der Schuhe nicht ausreicht. Entschlossen packt er seine gesamte Plattensammlung in eine Milchkiste, einschließlich seinen meistgeliebten James Brown, und macht sich auf zum Second Hand Plattenladen in der Nachbarschaft. Am nächsten Tag, mit glänzenden Air Jordans an seinen Füßen, ist Francis bereit, Ball zu spielen. Er zieht die Laschen seiner neuen Schuhe hoch und geht zum allerersten Mal auf den Platz. Aber da ist eine Sache, die Francis vergessen hat: er kann immer noch nicht Ball spielen.

return